Das Kirchweihfest von Sankt Aegidien

Jeweils am 4. Sonntag nach Ostern feiert unsere Pfarrgemeinde ihr Kirchweihfest,
die „Große Kirmes“ und am Sonntag nach dem 1. September, dem Patrozinium des Hl. Aegidius, ihr Patronatsfest, die „Kleine Kirmes“.
Die Feiern finden im Rahmen der Gemeinde statt und tragen somit keinen öffentlichen Charakter.

Der Ablauf der Kirmesfeiern ist in etwa folgender:

Die Organisation des Kirchweihfestes übernimmt der Kirmesvorstand.
Die Platzmeisterwahl ist am 2. Ostertag.
Die Platzmeisterpaare und einige Jugendliche laden die Gemeindemitglieder
laut Sammellisten zur Kirmes ein; selbstverständlich können auch nicht eingeladene, vor allem neu zugezogene Gemeindemitglieder zur Feier kommen.
Am Montag und Dienstag vor dem Kirmessonntag werden die Girlanden und die Kirmeskrone von den Wickelfrauen und den Helfern gewickelt.
Am Freitag holen die Kirmesburschen das Birkengrün (bei sehr frühen Kirmesterminen auch schon mal Tannengrün) und schmücken damit die Strassen im Bereich der Kirche, die Kirche selbst und das Kirchengelände, die Häuser der Platzmeister sowie unser Gemeindezentrum und den Tanzsaal.

Am Samstagnachmittag beginnen die Senioren mit einer Kaffeetafel und Blasmusik.
Im Anschluss daran beginnen die Platzmeister und die Kirmesburschen mit dem „Ständchen bringen“ in den Strassen der Gemeinde.
Der offizielle Beginn des Kirchweihfestes ist um 19:30 Uhr mit einer feierlichen Komplet in der Kirche. Anschließend eröffnet der Pfarrer die Kirmes auf dem Pfarrhof.
An diesem Begegnungsabend trifft sich Jung und Alt bei fröhlicher Blasmusik.
Am Sonntagmorgen beginnt das „Ständchen bringen“ um 7:00 Uhr für die Gemeindemitglieder. Bei den Platzmeistern wird neben dem obligatorischem Umtrunk auch jeweils ein Frühstück gereicht.
Um 10:30 Uhr ist dann das feierliche Kirmeshochamt mit Einzug der Platzmeister und der Kirmesburschen unter Beteiligung der ganzen Gemeinde.
Nach anschließendem Fototermin der Platzmeister und der Kirmesburschen werden auch im Krankenhaus „Ständchen gebracht“.
Der Nachmittag beginnt um 14:30 Uhr mit einer Andacht in der Kirche.
Im  Gemeindezentrum ist dann die Familienkirmes mit Blasmusik, einer Kaffeetafel und verschiedenen anderen Angeboten für die Familien.
Der Abend ist der Tanzmusik vorbehalten. Bei guter Stimmung wird bis tief in die Nacht gefeiert.
Der 2. Kirmestag beginnt um 8:00 Uhr mit einer Hl. Messe für die Lebenden und Verstorbenen der Kirmesgemeinde sowie der Priestergräbersegnung.
Ab 9:00 Uhr werden nochmals „Ständchen gebracht“ u.a. auch im Rathaus.
Ab 11:00 Uhr beginnt im Gemeindezentrum der Frühschoppen für die ganze Gemeinde und gemeinsam mit den Kirmesburschen wird bis gegen 14:00 Uhr gefeiert.
Am Montagabend wird dann noch mal zum Abschluss das Tanzbein geschwungen.

Das Patronatsfest

Das Patronatsfest wird als Gemeindefest begangen.
Die Organisation des Gemeindefestes wird gemeinsam mit dem Kirmesvorstand und der Vorbereitungsgruppe des Pfarrgemeinderates getragen.
Nach einer feierlichen Komplet am Samstagabend ist im Gemeindezentrum ein Begegnungsabend mit leckerem vom Grill und Musik.
Am Sonntag um 10:30 Uhr ist das Festhochamt und anschließend geht es mit Blasmusik in unser Gemeindezentrum.
Dort erwartet alle ein von der Vorbereitungsgruppe gut organisiertes Gemeindefest.
Nach dem Mittagessen kann man an verschiedenen Ständen sein Wissen testen oder seine Kräfte erproben usw.
Für die Kinder gibt es ein zusätzliches Angebot.
Eine Tombola und eine Versteigerung mit gespendeten Gegenständen ist zeitlich über den gesamten Nachmittag verteilt.
Mit von den Gemeindemitgliedern gespendeten Kuchen gibt es eine Kaffeetafel.
Am späten Nachmittag endet das von Kleinkindern bis Urgroßeltern gut besuchte Gemeindefest.
Der Erlös dieses Tages wird immer einem sozialen oder Pfarrei internem Zweck zugeführt.